Summer School in Lappland

Die diesjährige Arctic Summer School fand mit Beteiligung der Hochschule Nordhausen statt. Prof. Dr. Bernd Schwien vermittelte im finnischen Tornio in Lappland beim Themenbereich „Cross Cultural Management“ die besondere Herausforderung von internationalen Kulturen, Ehrenamtlichkeit und sozialwirtschaftlicher Sachzielorientierung.

Die 16 Studierenden seiner Gruppe kamen hauptsächlich aus Indien, Afrika, Nordamerika und verschieden Ländern Europas. In der nördlichsten Universität Europas arbeiteten fünf Projektgruppen, die zunächst nur über die englische Sprache miteinander verbunden waren, eine Woche an einer Abschlusspräsentation zu diversen Beispielen von sozialer Kultur-, Management- und Organisationsausprägung. Eine Parallelveranstaltung wurde vom irischen Kollegen Michael Campion von der westlichsten Universität Europas, Galway, durchgeführt.

Ungefähr einen Kilometer entfernt lag die schwedische Partnerstadt Haparanda mit Blick auf IKEA. Die derzeitige Mitsommernacht sorgte darüber hinaus praktisch für 24 Stunden Tageslicht – das Gegenstück zur ewigen Nacht im Winter. Eine Lehrerfahrung besonderer Art.

(ein Bericht von Prof. Dr. Bernd Schwien)

Schreibe einen Kommentar