Bildergalerie – Campusfest 2015

Bei bestem Wetter waren in diesem Jahr ca. 2.500 gut gelaunte Besucher zum traditionellen Campusfest an die Hochschule Nordhausen gekommen …

zur Pressemitteilung

Campusfest 2015 (1) Campusfest 2015 (2) Campusfest 2015 (3) Campusfest 2015 (4) Campusfest 2015 (5) Campusfest 2015 (6) Campusfest 2015 (7) Campusfest 2015 (8) Campusfest 2015 (9) Campusfest 2015 (10) Campusfest 2015 (11) Campusfest 2015 (12) Campusfest 2015 (13) Campusfest 2015 (14) Campusfest 2015 (15) Campusfest 2015 (16) Campusfest 2015 (17) Campusfest 2015 (18)

Veröffentlicht unter Allgemein

Nachwuchstalente für ein Musiktheater gesucht

“Hallo an alle Studierenden,

wir, die Initiative Musiktheater der Hochschule Nordhausen, wollen gern im Januar 2016 ein Musiktheater aufführen!

Dafür brauchen wir EUCH! Denn es soll ein Stück von, mit und für Studierende sein und wir wollen zum kulturellen Leben der Studentenschaft einen Beitrag leisten.

Worum geht es eigentlich?

Das Stück „Der mit dem Papst tanzt“ handelt von Luther und der Reformation im Jahre 1517. In der frei erfundenen Geschichte trifft Luther im Vorhimmel auf eine Therapeutin sowie auf die anderen Therapiemitglieder – die Queen, Simon Petrus, Papst Ratzinger und Johann Sebastian Bach. Sie alle sitzen in einer Selbsthilfegruppe für Menschen mit chronischer Selbstüberschätzung. Innerhalb dieser Selbsthilfegruppe erzählt Luther aus seinem Leben. Auf sehr humorvolle und unterhaltsame, aber dennoch geistreiche und bildende Art und Weise wird den Zuschauern die Reformation näher gebracht.

Habt ihr Lust Teil des Stückes zu werden? Wir brauchen Schauspieler, Chorsänger und Bandmitglieder. Außerdem Leute für Maske, Requisiten basteln usw …

Für alle Interessierten findet ein erstes Treffen am Mittwoch 8. Juli um 16.00 Uhr im Seminarraum 18 in Haus 20 in der Hochschule statt.

Wenn ihr Lust habt dabei zu sein, dann meldet euch per Mail!

Liebe Grüße,

Initiative Musiktheater

Kristina Sander und Dorothea Schünemann (Leitung)

musiktheater@stud.fh-nordhausen.de”

Veröffentlicht unter Allgemein

Aus dem Hochschulsport – „SÜDHARZPIRATEN AHOIIIIIII!!!“

Floorballer der Hochschule Nordhausen erkämpfen Platz 2 – ein Bericht von Jonas Straßer

Am 31.05.2015 fand das erste CVJM-Hockey-Mixed-Turnier in Breidenbach statt. In den vergangenen zwei Jahren, waren die Piraten aus Nordhausen jeweils auf dem Winterturnier des CVJM in Kassel vertreten, bei dem einmal Platz 2 und einmal Platz 12 erreicht werden konnte. Diesmal ergab sich schon früher die Möglichkeit für ein floorballerisches Kräftemessen mit Mannschaften aus ganz Deutschland. Das Besondere war, dass in jeder Mannschaft mindestens zwei Spielerinnen vorhanden sein mussten. Glücklicherweise greifen an der Hochschule Nordhausen nahezu gleich viele Damen wie Herren zum Hockeyschläger, sodass diese Anforderung problemlos erfüllt werden konnte.

Auf nach Breidenbach!

Nachdem der Käpt’n vorab die Anmeldung ausgefüllt, genügend Mitglieder für eine Crew angeheuert und die Hochschulflotte gechartert hatte, konnte am Sonntag, 31.05.15, Kurs auf die Ortschaft Breidenbach genommen werden.

An Bord der Flotte:

Jonas Straßer, Jan Henrik Stamer, Alexey Janson, Florian Fiedler, Hannes Hecht, Daniel Staib, Meike Diehr, Alexandra Balíková

Nach 2 ½ stündiger Fahrt wurde an der Perfthalle angelegt.

Nach einer Begrüßung durch den CVJM Sportsekretär Andreas Götz und einigen Informationen zum Turnierverlauf stand fest: schnelle Beute ist hier nicht zu machen!

Neun angereiste Mannschaften spielten im „Jeder-gegen-Jeden“-System um den ersten Platz. Das bedeutete acht Spiele mit 15 Minuten Spielzeit plus ein Platzierungsspiel mit 10 Minuten Spielzeit.

Ein minimales Aufwärmprogramm und schon ging es los!

Der erste Gegner: Die Titelverteidiger vom „Floorballzirkus Münster“! Routiniers am Ball, Favoriten in den Köpfen aller Anwesenden, Angstgegner!

Für uns? Eine willkommene Herausforderung!

Es wurde ein wegweisendes Spiel! Nachdem uns der Floorballzirkus aus Münster in den ersten 10 Minuten drei Tore in die Maschen zauberte, öffnete ein Gewaltschuss aus der zweiten Reihe allen Beteiligten die Augen: 3:1! Da geht was!

Es folgten binnen 2 Minuten das 3:2, 3:3. Kurz vor Schluss das 3:4 für die Piraten!

Damit hatte keiner gerechnet und gerade das war der Ansporn für die nächsten Spiele.

Nach einem 3:2 Sieg, wurde der Optimismus vorerst durch eine 1:3 Niederlage gebremst. Als Trotzreaktion folgte wiederum ein 2:0 Sieg.

Ein schwaches 1:1 Unentschieden gegen die Hochschulmannschaft aus Fulda ließen beim Käpt´n leichte Gewitterwolken über der Stirn aufziehen, da man sich bereits von früheren Turnieren kannte und begonnen hatte seinen persönlichen Konkurrenzkampf auszufechten. Bei vereinzelten Crewmitgliedern konnte man jedoch verstohlene Blicke Richtung Siegertreppchen erhaschen.

Der Wille dort zu landen, zeigte sich deutlich im nächsten Spiel: 11:0 Sieg Arrrgg!

Eine gute Ausgangsposition aber noch war nicht aller Tage Abend! Das letzte Gruppenspiel sollte die Entscheidung bringen. Spiel um Platz 1&2 oder Spiel um Platz 3&4? Glücklich war man zwar bereits schon jetzt überhaupt so erfolgreich zu spielen aber als Pirat macht man keine halbe Beute!

Mit den Worten Jack Sparrows „Nimm was du kriegen kannst und gib nichts zurück!“ zogen die Piraten nach einem 6:1 Sieg im letzten Gruppenspiel ins Finale ein.

Da war er wieder, der Floorballzirkus.

Leider deutlich eingespielter als im ersten Spiel, was sie auch deutlich zeigten. Trotz verkürzter Spielzeit auf 10 Minuten war es ein unglaublich anstrengendes Spiel. Zwei Stunden reine Spielzeit lagen bereits hinter allen Beteiligten und die Münsteraner ließen das Bällchen durch ihre Reihen laufen wie am Schnürchen.

Knapp neun Minuten lang liefen wir kreuz und quer ohne einen Stich setzen zu können und dann geschah es: 0:1 Rückstand durch einen Schuss, gezogen wie einen Strich von der Mittellinie.

Enttäuschung! Ärger Frustration!

Doch genau das war es, was unseren Schlussmann Alexey in den letzten Sekunden des Spiels dazu veranlasste, einfach mal drauf zu schießen. Pünktlich mit dem Schlusspfiff, schlug der Ball im Tor des Gegners ein! Es folgte eine zweiminütige Verlängerung. Die Turnhalle verwandelte sich in einen Hexenkessel! Leider konnten die Ballzauberer aus Münster besser mit diesem Hexenkessel umgehen und netzten gegen Ende der Partie zum, letztendlich verdienten, 2:1 Sieg ein.

Für uns gab es keinerlei Grund traurig zu sein. Niemand hat sich verletzt und es war ein sehr faires, spannendes und spaßiges Floorballturnier.

Mit dem 2.Platz haben wir einerseits einen Wanderpokal, eine Urkunde und Gummibärchen gewonnen, andererseits ganz andere Eindrücke was das Floorballspielen betrifft. Ein Turnier ist eben immer wieder etwas Besonderes!

Ein großes Dankeschön an dieser Stelle an den CVJM für das Organisieren des Tuniers, die Hochschule für das Bereitstellen des Hochschulbusses, dem Stura für die Übernahme der Startgebühr und an alle Piraten und Piratinnen, die regelmäßig zum Floorballen da sind!

Ein Ausblick in die Zukunft:

Der nächste Turnierbesuch steht im Juli an. Am 1. Und 2. August findet der Sommercup in Erfurt statt, an dem wir teilnehmen möchten.

Im November findet dann wieder das Wintertunier des CVJM in Kassel statt, welches wir uns sicher nicht entgehen lassen!

Zu guter Letzt eine Einladung an alle Interessenten:

Wir spielen jeden Dienstag 19-21 Uhr und Freitag 16-18 Uhr in der Hochschulsporthalle! Kommt vorbei!

Veröffentlicht unter Allgemein

Einladung zum FrühlingsVest

“Der Frühling geht zu Ende und GoFair, die Initiative für Nachhaltigkeit, lädt zum Ausklang noch einmal zum FrühlingsVest in die Kurze Meile der Nordhäuser Altstadt. Am Samstag, 6. Juni findet in Kooperation mit dem Weltladen das inzwischen dritte vegane Straßenfest in der Barfüßer Straße statt. Ab 18 Uhr seid Ihr herzlich eingeladen, zu veganen Leckereien und Livemusik einen lauschigen Abend zu verbringen und die anschließende Feuershow mitzuerleben.

Es darf wieder getanzt und geschlemmt werden in der Kurzen Meile!”

– GoFair –

FrühlingsVest

Veröffentlicht unter Allgemein

Bildergalerie – MAKING OF Kinospot & Imagefilm der Hochschule Nordhausen

Ein kleiner Blick hinter die Kulissen unserer zurückliegenden Kinospot- und Filmproduktion an der Hochschule …

Making of - Kinospot & Imagefilm der Hochschule Nordhausen (1) Making of - Kinospot & Imagefilm der Hochschule Nordhausen (2) Making of - Kinospot & Imagefilm der Hochschule Nordhausen (3) Making of - Kinospot & Imagefilm der Hochschule Nordhausen (4) Making of - Kinospot & Imagefilm der Hochschule Nordhausen (5) Making of - Kinospot & Imagefilm der Hochschule Nordhausen (6) Making of - Kinospot & Imagefilm der Hochschule Nordhausen (7) Making of - Kinospot & Imagefilm der Hochschule Nordhausen (8) Making of - Kinospot & Imagefilm der Hochschule Nordhausen (9) Making of - Kinospot & Imagefilm der Hochschule Nordhausen (10) Making of - Kinospot & Imagefilm der Hochschule Nordhausen (11) Making of - Kinospot & Imagefilm der Hochschule Nordhausen (12) Making of - Kinospot & Imagefilm der Hochschule Nordhausen (13) Making of - Kinospot & Imagefilm der Hochschule Nordhausen (14) Making of - Kinospot & Imagefilm der Hochschule Nordhausen (15) Making of - Kinospot & Imagefilm der Hochschule Nordhausen (16) Making of - Kinospot & Imagefilm der Hochschule Nordhausen (17) Making of - Kinospot & Imagefilm der Hochschule Nordhausen (18) Making of - Kinospot & Imagefilm der Hochschule Nordhausen (19) Making of - Kinospot & Imagefilm der Hochschule Nordhausen (20)

Veröffentlicht unter Allgemein

Jetzt kommt sie, deine Zeit …

… die Zeit in der experimentieren, spekulieren, ausprobieren und philosophieren dazugehören …

Veröffentlicht unter Allgemein

Einjähriges Bestehen

Die Selbsthilfegruppe für Studierende mit einer depressiven Erkrankung feierte jüngst ihr einjähriges Bestehen. Am 23.04.2014 traf sich die Selbsthilfegruppe erstmals und würdigte dieses Jubiläum vor kurzem mit einem gemütlichen Grillabend auf dem Campus.

Entstanden ist die Selbsthilfegruppe aus dem Interdisziplinären Projekt “Für Menschen mit Depression gegen Ausgrenzung”. Ursprünglich war ein Treffen im Monat geplant aber die Gesprächsrunden entwickelten sich sehr schnell zu einem gern genutzten Angebot und zu einem wichtigen Bestandteil der Hochschule, so dass die Teilnehmer inzwischen sogar zweimal die Woche zusammenfinden.

Die Gruppe steht allen Betroffenen aber auch Angehörigen offen und lädt zum gemeinsamen Erfahrungsaustausch zum Umgang mit Depressionen ein. Selbstverständlich ist die Anonymität stets gewahrt, so dass sich die Studierenden sicher und geborgen fühlen können.

Die Gruppe blickt auf ein erfolgreiches Jahr zurück und freut sich bereits heute auf die folgende Zeit mit anregenden Gesprächen und freundlichen Begegnungen.

Betroffene und Interessierte können sich jederzeit unter shg-depression@hs-nordhausen.de informieren.

 

Veröffentlicht unter Allgemein